AB MITTE MAI 2024: überall im Handel.

„DAS ENDE VON SOCIAL MEDIA“.

WARUM WIR DIGITALE NETZWERKE NEU DENKEN MÜSSEN.

Mitte Mai erscheint mein neues Buch »Das Ende von Social Media« im Schäffer-Poeschel Verlag. Als Rück- wie als Ausblick erzähle ich darin auf über 200 Seiten,

✅ warum Friends & Follower nicht mehr wichtig sind,

✅ warum Algorithmen und KI heute unsere persönlichen Feeds füttern,

✅ warum einst aktives Social Networking heute passives Entertainment heißt,

✅ warum sich Menschen nur noch privat oder maximal in Gruppen „social“ austauschen,

✅ warum Menschen die Plattformen immer stärker verlassen,

✅ warum Unternehmen ihre bisherige Strategie überdenken müssen,

✅ warum wir diesen Begriff »Social Media« besser umtaufen sollten.

Und das Ganze nicht als Abrechnung, sondern als Aufruf für eines neues, stärker integriertes Denken und insbesondere Handeln. Dies gilt gerade für Unternehmen und Institutionen. Darauf verweist auch der Untertitel des Buches: »Warum wir die digitalen Netzwerke neu denken müssen«.

Der Klappentext zum Buch.

Menschen an einem digitalen Ort zusammenbringen, damit sie sich unabhängig von Zeit und Raum austauschen können: Der Grundgedanke von Social Media war einfach schön. Doch heute steht der Mensch immer weniger im Mittelpunkt, der Faktor »social« ist nicht mehr wahrnehmbar. Feeds bestehen nicht mehr aus den Beiträgen von Bekannten, sondern aus Content-Pieces, aus Werbung und Empfehlungen. Die Idee des aktiven Austausches ist durch algorithmische Filter, durch KI-Content, durch passives Entertainment, durch polarisierende Inhalte erodiert.

Dies bedeutet das Ende von Social Media. Zumindest so, wie wir sie kannten. Einfach gefragt: Wo ist das „Social“ geblieben?

 Dieses Buch erläutert,

  • wie Algorithmen schrittweise die Macht über unsere Inhalte ergriffen haben,
  • warum die soziale, menschliche Komponente fast keine Rolle mehr spielt,
  • warum sich die Plattformen zu passiven Konsumplattformen entwickelt haben,
  • warum sich immer mehr Menschen aus den Sozialen Medien zurückziehen,
  • warum Social Media heute nur noch im Privaten aktiv gelebt wird,
  • warum wir statt von Social Media besser von Digital Media sprechen sollten,
  • wie eine bessere digitale Welt aussehen könnte.

Das Buch ist keine Abrechnung mit Social Media. Vielmehr ruft es Unternehmen, Institutionen, uns alle dazu auf, digitale Plattformen strategisch neu zu denken – und danach zu handeln, um den Community-Gedanken wieder in den Fokus zu stellen.

Praxis Online-Texten

»Das Ende von Social Media«

Dominik Ruisinger: Das Ende von Social Media. Warum wir digitale Netzwerke neu denken müssen, Schäffer-Poeschel Verlag, 05/2024.

Ein Aufruf für ein stärker integriertes Denken & Handeln.

Hintergrund: Warum dieses Buch?

Abdruck der etwas angepassten Einleitung des Buches, die Lust und Neugierde auf weitere Inhalte machen soll.

Überblick: Das Inhaltsverzeichnis

Eine schnelle Übersicht, wie das Buch aufgebaut ist und welche Themen behandelt werden.

Kurzform: Die Pressemitteilung

Schnelle Zusammenfassung als kompakte Pressemitteilung, worum es im Buch geht – und worum nicht.

Vertiefung: Hilfreiche Quellen

Ein Überblick über die von mir verwendete Studien, Fachbeiträge und Fachbücher – auch für die eigene Recherche.

Newsletter: Für regelmäßige Infos

Nicht immer ist es einfach, auf dem Laufenden zu bleiben. Mein Gedankenspiel-Newsletter hilft.

Shop: Der Kauf des Buches

Wer mein Buch schnell erwerben will, der kann dies hier direkt über den Shop des Verlages tun.

Resonanz: Der Pressespiegel

Wie kommt das Buch bisher an? Bei Medien und in der Branche selbst? Bitte hier entlang.

Kontakt: Für mehr Wissen

Wer noch mehr über das Online-Texten wissen will, der kann sich jederzeit bei mir melden.

EINIGE ZAHLEN AUS DEM BUCH »Das Ende von Social MEdia«.

Das Buch ist ein Hilfsmittel, die bisherigen Entwicklungen besser zu verstehen, sowie ein Aufruf, das eigene Denken und Handeln strategisch neu danach auszurichten – ob als Unternehmen, als Institution oder als Mensch. Dazu ist das Buch stark praktisch angelegt, um die Entwicklungen selbst nachvollziehen zu können: mit vielen Abbildungen, Beispielen, Vertiefungen und Lese- und Link-Tipps. 

Kapitel

Seiten

Ausflüge + Wissen

LINK-, LESE + PRAXIS-TIPPS

Abbildungen

Sie Interessieren sich für mein Buch? Oder Sie WÜRDEN GERNE eine Rezension SCHREIBEN?
Dann Fragen Sie Mich ODER FORDERN SIE ÜBER MICH EIN REZENSIONSEXEMPLAR AN!

Datenschutz
Dominik Ruisinger, Inhaber: Dominik Ruisinger (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Dominik Ruisinger, Inhaber: Dominik Ruisinger (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.