Tätig­keits­fel­der.

STIFTUNGS-

KOMMUNIKATION.

WARUM ICH MICH AN STIFTUNGEN RICHTE.

Seit Jah­ren beschäf­ti­ge ich mich mit dem Stif­tungs­we­sen als zen­tra­len Play­er unse­rer Gesell­schaft. Durch mein täg­li­ches Enga­ge­ment ken­ne ich die viel­fäl­ti­gen Her­aus­for­de­run­gen, vor denen Stif­tun­gen heut­zu­ta­ge ste­hen – gera­de auch in kom­mu­ni­ka­ti­ven Fra­gen. Spä­tes­tens mit dem Social Web und der Digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on hat die Stif­tungs­kom­mu­ni­ka­ti­on eine noch höhe­re Bedeu­tung erhal­ten.

Vor dem Hin­ter­grund des kom­mu­ni­ka­ti­ven Wan­dels, des ver­än­der­ten Medi­en­ver­hal­tens und fle­xi­bler Medi­en­nut­zung: Wie müs­sen sich Stif­tun­gen da auf­stel­len? 

Ange­sichts die­ser Her­aus­for­de­run­gen bie­te ich pra­xis-ori­en­tier­te Inhouse-Work­shops, Semi­na­re, Trai­nings und Vor­trä­ge spe­zi­ell für Stif­tun­gen an – von 1‑tägig bis beglei­tend.

Mein Stif­tungs­en­ga­ge­ment:

  • seit 2009 als Stif­tungs­bei­rat für Stif­tungs­ma­nage­ment und ‑kom­mu­ni­ka­ti­on bei Stif­tung zur För­de­rung Sozia­ler Zwe­cke im In- und Aus­land, Stutt­gart;
  • seit 2015 als aus­ge­bil­de­ter und zer­ti­fi­zier­ter Stif­tungs­ma­na­ger (DSA);
  • Autor der Bran­chen­stu­die “#STIFTUNGDIGITAL: Wo ste­hen Stif­tun­gen kom­mu­ni­ka­tiv im digi­ta­len Zeit­al­ter?
  • Vor­tra­gen­der Refe­rent beim Deut­schen Stif­tungs­Tag, beim Forum Stif­tungs­kom­mu­ni­ka­ti­on sowie beim Fund­rai­singtag Ber­lin-Bran­den­burg;
  • Regel­mä­ßi­ger Fach­au­tor von Bei­trä­gen zu Stif­tun­gen und Kom­mu­ni­ka­ti­on.

DIGITALE KOMMUNI-KATIONSSTRATEGIE.

Wie funk­tio­niert Kom­mu­ni­ka­ti­on in digi­ta­len Zei­ten? Wie kön­nen Stif­tun­gen ihre eige­ne Stra­te­gie ent­wi­ckeln? Was sind die zen­tra­len Schrit­te bei der Vor­ge­hens­wei­se? Was sind die ent­schei­den­den Fak­to­ren bei einer digi­ta­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons- oder Social Media Stra­te­gie, damit sie mit der Gesamt­kom­mu­ni­ka­ti­on zusam­men­wächst?

Als Über­blick dazu: Mein Buch “Die digi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gie”.

SOCIAL MEDIA RELATIONS.

Cor­po­ra­te Blogs, Twit­ter, Face­book, You­Tube, Insta­gram & Co. – die Zahl der Social Media Platt­for­men ist end­los und wächst ste­tig wei­ter. Doch wel­che Platt­for­men erge­ben für wel­che Ziel­grup­pe mei­ner Stif­tung wirk­lich einen Sinn? Wel­chen pas­sen­den Con­tent muss ich dazu lie­fern und wel­che Res­sour­cen zur Ver­fü­gung stel­len?

Die Kern­fra­ge lau­tet: Wie, wo und für wen macht Social Media bei uns Sinn?  

ONLINE KOMMUNIKATION.

Cor­po­ra­te Web­site, E‑Mail-Mar­ke­ting, Online-Medi­en­ar­beit, SEO, Influ­en­cer Rela­ti­ons, Sicht­bar­keit im Web: Wel­che wei­te­ren Instru­men­te zäh­len neben den Sozia­len Medi­en heut­zu­ta­ge zur Grund­aus­stat­tung moder­ner Stif­tungs­kom­mu­ni­ka­ti­on, um mit inter­nen wie exter­nen Ziel­grup­pen pro­fes­sio­nell und mit Mehr­wert zu kom­mu­ni­zie­ren? 

Zen­tra­le Auf­ga­be: Wie ver­net­zen wir heu­te die kom­mu­ni­ka­ti­ven Kanä­le?

IST IHRE STIFTUNG KOMMUNIKATIV FIT FÜR DIE DIGITALEN ZEITEN?
Fra­gen Sie MICH!